News Blog Westerland - Nachrichten Sylt

Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt - Wettfahrten beginnen schon am Freitag

Autor: CIS am 29.09.2016

surfen

Der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt gibt schon am Freitag Vollgas. Bei sechs vorhergesagten Windstärken haben die Veranstalter den für Samstag geplanten Start der Wettkämpfe vorverlegt: Bereits am Freitag zeigen die Waverider ihre Kunststücke auf und über der Nordsee.

Foto: HOCH ZWEI /Joern Pollex

Zwölf Wellenreiter kämpfen ab 11:00 Uhr im Qualifying der Herren um vier verbleibende Plätze im 32-köpfigen Hauptfeld und geben den Zuschauern mit ihren spektakulären Manövern einen Vorgeschmack auf das, was sie bis zum 9. Oktober bei der größten Windsurf-Veranstaltung der Welt erwartet.

Aufgrund der Vorverlegung der Wettfahrten wird die Eröffnungsfeier auf 20 Uhr verschoben. Der Veranstalter erwartet über 150 Windsurfer aus rund 30 Nationen, die den Besuchern in der Westerländer Musikmuschel vorgestellt werden und in den nächsten neun Tagen in den Disziplinen Wavriding, Freestyle, Slalom und Wind-Foil gegeneinander antreten. Für die besten Windsurfer der Welt geht es neben dem prestigeträchtigen Titel auf Sylt um ein Gesamtpreisgeld von 120.000 Euro und wichtige Weltranglistenpunkte.

Im Freestyle wird am Brandenburger Strand der neue Weltmeister ermittelt, denn das Wassersport-Highlight in Westerland ist die letzte Station der Board-Artisten. Beste Chancen auf dem WM-Titel haben der sechsmalige Champion Jose „Gollito“ Estredo aus Venezuela und Amado Vrieswijk von Bonaire.

Als besonderes Bonbon präsentiert der Veranstalter in diesem Jahr den Windsurf Livestream powered by Mercedes-Benz, der täglich von 10 bis 18 Uhr auf Sendung ist. Neben allen sportlichen Wettkämpfen, sind Analysen, Hintergrundgeschichten und Interviews sowie Tipps für Einsteiger und Profis zu sehen. Auf großen Videowänden können auch die Besucher am Brandenburger Strand und in der Mercedes-Benz #sportsgarage die Wettkämpfe und die Punktevergabe der Wettkampfrichter in den Disziplinen Waveriding und Freestyle mitverfolgen.

Im Internet sind die Fans auf der Event-Homepage (www.windsurfworldcup.de), der Website der PWA (www.pwaworldtour.com) sowie bei www.ran.de und www.sportdeutschland.tv hautnah mit dabei, wenn die weltbesten Windsurfer ihre rasanten Rennen austragen oder spektakuläre Kunststücke zeigen.

Ein buntes Rahmenprogramm und das Surf Radio Westerland sorgen tagsüber für beste Unterhaltung auf der Westerländer Kurpromenade. Jeden Abend um 18 Uhr beginnt im großen Veranstaltungszelt auf dem Eventgelände N-JOY The Party, bei der angesagte DJs für schweißtreibende Nächte sorgen.


----------------------------------------------


Weitere Infos


Werbung:

Blog Archiv:



Wir bei....